Archiv des Autors: gemein

Erinnerungen an Lentföhrden in der Zeit 1945-1953

Erinnerungen an Lentföhrden in der Zeit 1945-1953 Eckhard Schmidt Meine eigenen Erinnerungen müssen hauptsächlich aus der Zeit von 1947 bis 1953 stammen, da ich für frühere, eigene Erinnerungen zu klein gewesen bin. Biographisches Ich bin als einjähriges Kind im April … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachkriegszeit | Schreib einen Kommentar

Die Schule und ihr Umfeld 1925 – 1936

Wenn man von der Bundesstraße kommend auf der in den Ort führenden Dorfstraße das Denkmal für die Gefallenen der Kriege erreicht hatte, blickte man auf der rechten Seite in den Schulhof hinein. Er war von hohen Bäumen umsäumt, verbreiterte sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schule | Schreib einen Kommentar

Der Wasser- und Bodenverband der Krumbek und der Dreckau

Der Wasser- und Bodenverband der Krumbek und der Dreckau Am 3. April 1959 wurde in einer Versammlung die Gründung des Wasser- und Bodenverbandes verhandelt und beschlossen. Der Bach führte im Frühjahr und im Herbst sehr viel Wasser mit sich, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vereine | Schreib einen Kommentar

Wasser wurde von Weddelbrookern abgegraben

Wasser wurde von Weddelbrookern abgegraben aus der „Chronik von Weddelbrook“ von Jürgen Schüchler Am Anfang des 18. Jahrhunderts ließ die Bramstedter Gutsbesitzerin Baroneß von Groten eine Wassermühle mit einem Bauerhof (Mühlenhof und später Weddelbrooker Hof) in Weddelbrook bauen. Diese erste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Umland | Schreib einen Kommentar

Jahre Entwicklungsgeschichte Heidmoor

Jahre Entwicklungsgeschichte Heidmoor Otto Hülsen, 1969 Bad Bramstedt Seit 1951 gibt es eine Gemeinde Heidmoor. Es hat einer langen, langsamen Entwicklung bedurft. Sie begann eigentlich mit dem großen Waldbrand, der 1911 in der Försterei Hasselbusch-Lutzhorn ausbrach und trotz des Einsatzes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Umland | Schreib einen Kommentar

Die Entwicklung der Meierei

Die Entwicklung der Meierei                                                        bis 1950 von Erwin Voß Den Anfang gewissermaßen zu der heutigen modernen Meierei machte der Bauer Jakob Rathjens. Er ließ im Jahre 1888 eine Meierei auf eigene Rechnung bauen. Er hatte sich allerdings gesichert, denn die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Schreib einen Kommentar

Die Altona-Kieler Chaussee

Die Altona-Kieler Chaussee In den Jahren 1832 – 1834 wurde die Altona-Kieler-Chaussee fertig gestellt. „Kunststraße“ war der deutsche Ausdruck für das französische „Chaussee“. Damit wurde eine ausgebaute, mit fester Fahrbahndecke versehene Landstraße bezeichnet. Lange verwendete man das heute veraltete Wort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehr | Schreib einen Kommentar

AKN

Die Altona-Kaltenkirchen-Neumünster (AKN) und ihr günstiger Einfluss auf die Entwicklung der Landwirtschaft. Text aus: Chronik des Dorfes Lentföhrden, Kreis Segeberg, als Semesterarbeit aufgeschrieben und zusammengestellt von stud. paed. Erwin Voß am 15. Januar 1950 Im letzten Viertel des vorigen Jahrhunderts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehr | Schreib einen Kommentar

Die Erdhöhlenbewohner

Die Erdhöhlenbewohner von Lentföhrden von Erwin Voß/Gertrud Schröder Als in den letzten Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts viele Provinzialchausseen ausgebaut wurden, musste man sich oft das Material von weit her holen. Weil dies den Bau wesentlich verteuerte, ging man daran, näher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Schreib einen Kommentar

Lentföhrden 1929 – 1945

Lentföhrden 1929 – 1945                                                                                       (Auszüge) 1929 1929 wurde auf Antrag der Behörden dem Landrat Graf von Rantzau von den örtlichen Landjägereien ein verfassungsfeindliches und staatsgefährdendes Treiben gemeldet von einigen Organisationen gemeldet. Der „Stahlhelm“ hatte zu dieser Zeit in Lentföhrden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegszeit | Schreib einen Kommentar

Die Landaufteilung

Die Landaufteilung                                                                                     von Erwin Voß Von besonderer Bedeutung für die Entwicklung Lentföhrdens ist das Jahr 1793. Es fand nämlich in diesem Jahr die Landaufteilung statt. Am 17. Juli 1793 waren sämtliche Eingesessenen des Dorfes Lentföhrden nach Ulzburg geladen. Das damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten | Schreib einen Kommentar

Die Entwicklung der Bauernfamilien

Die Entwicklung der Bauernfamilien.                                  bis 1950 von Erwin Voss In Verbindung mit einer um das Jahr 1750 angefertigten Dorfkarte lässt sich die Geschichte vieler heutiger Lentföhrdener Familien bis in die Gegenwart verfolgen. Für das Dorf als Ganzes gesehen, sieht man, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimat, Personen | Schreib einen Kommentar

Lentföhrden und das Kirchspiel Kaltenkirchen

Lentföhrden und das Kirchspiel Kaltenkirchen                                 Erwin Voß Soweit bekannt ist, hat Lentföhrden immer zum Kirchspiel Kaltenkirchen gehört. Es hatte eine große Ausdehnung und erstreckte sich über folgende 19 Dörfer: Kaltenkirchen, Alvesloe, Ulzburg, Gut Kaden, Henstedt, Götzberg, Wakendorf II, Kisdorf, Winsen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vor und Frühgeschichte | Schreib einen Kommentar

Flurnamen haben Geschichte

Flurnamen haben Geschichte                                                                      H.Missfeld Durch die Aufzeichnung der Dörfler in der Verkoppelungskarte von 1795 wurde die Überlieferung von alten Flurnamen ermöglicht. Wenn man auch rechnen muss, dass viele Flurnamen mundartlich verändert wurden, bietet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vor und Frühgeschichte | Schreib einen Kommentar

Impressum

Aktualisierung/Haftung: Ich bin bemüht, für die Richtigkeit und Aktualität aller auf dieser Website enthaltenen Informationen und Daten zu sorgen. Eine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist jedoch ausgeschlossen. In keinem Fall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Geschichtliche Daten

Geschichtliche Daten                                                                                    von Erwin Voß Geest wird der Mittelrücken Schleswig-Holsteins genannt. Der Begriff leitet sich vom altfriesischen „gêst“ oder „gâst“ ab, das für trocken steht. Das althochdeutsche „keisinî“ bedeutet Unfruchtbarkeit und Armut. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vor und Frühgeschichte | Schreib einen Kommentar

Lentföhrden im „Dritten Reich“

Lentföhrden im „Dritten Reich“ 1929 wurde auf Antrag der Behörden dem Landrat Graf von Rantzau von den örtlichen Landjägereien ein verfassungsfeindliches und staatsgefährdendes Treiben gemeldet von einigen Organisationen gemeldet. Der „Stahlhelm“ hatte zu dieser Zeit in Lentföhrden schon 43 Mitglieder. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegszeit | Schreib einen Kommentar

Ein Vortrag „in Platt“

Ein Vortrag zur Einweihung des Feuerwehrgerätehaus und des Kindergartens von Hinrich Schröder                                                                                               Lentföhrden, den 12.06.1992 Leewe Festgäste, wenn in‘n Dörp mal Utergewöhnliches paseert, denn mutt ok mal fiert warn. Vun allen Sieden ward “preisend mit viel schönen Reden“ beschnackt, wat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichten, Heimat | Schreib einen Kommentar

Mein Heimatort

Ungekürzt aus einem Schulheft in Sütherlin-Schrift datiert vom 17.12.1925                                                                  Verfasser (?) Mein Heimatort Heimat ! Welche Fülle von Jugenderinnerungen und Heimwehgedanken liegt in diesem einen Wort für den, der durch widrige Umstände gezwungen ist, ihr fern zu sein. Die Heimat ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimat | Schreib einen Kommentar